Seiten

Bücher nach Altersempfehlung

Donnerstag, 10. Oktober 2019

Die schönste Laterne der Welt - Bilderbuchtipp zu Sankt Martin



Sankt Martin und die Laternenumzüge stehen wieder vor der Tür. Fleißig werden im Kindergarten und zu Hause die schönsten Laternen gebastelt und Laternenlieder gelernt. Auch der kleine Anton im Bilderbuch "Die schönste Laterne der Welt" freut sich auf den Herbstabend, an dem er mit seiner Laterne und seinem Papa am Laternenumzug teilnehmen wird. 


Die schönste Laterne der Welt: ein Beulenmonsterfant





Das Bilderbuch von Johanna Lindemann setzt beim Laternen-Bastelnachmittag im Kindergarten ein. Dort sind alle Kinder mit ihren Eltern versammelt. Nur Antons Papa ist zu spät dran und bei Anton läuft so ziemlich alles schief während die anderen Kinder mit ihren Eltern die tollsten Laternen basteln. Schließlich trifft Antons Vater doch noch ein und zusammen basteln sie die Laterne fertig, die eine Mischung aus Elefant und Monster wird, also ein Monsterfant. Als die Laterne dann auch noch im Auto eingeklemmt wird, wird ein Beulenmonsterfant daraus.




Dann ist der Sankt-Martins-Tag endlich da. Die Kinder stellen sich auf und laut singend geht es los mit dem Umzug. Aber dann stolpert ein Kind und reißt Antons Laterne mit sich. Sie landet in der Pfütze und der Beulenmonsterfant aus Papier verwandelt sich in einen Papierklumpen. Es gibt Tränen und Anton und sein Papa setzen sich auf eine Bank, wo auch schon ein älterer Mann sitzt, der Martin heißt und für ein Happy End sorgt.


Geschichte aus dem Kinderalltag mit einem besonderen Zauber


So ein schönes Bilderbuch! Die Kinder können sich gut mit Anton und seiner Situation identifizieren. Die realistische Geschichte bekommt aber durch den Auftritt des älteren Martin einen magischen Glanz und regt zum Nachdenken und zu Gesprächen an. Anton jedenfalls ist überzeugt, dass Sankt Martin höchstpersönlich mit ihm geteilt hat.


Ein Papa in einem Bilderbuch





Sehr schön finde ich auch, dass hier ein Papa die Hauptrolle spielt. Die Väter sind immer noch zu selten in Bilderbüchern zu finden. Dieser Papa versucht Job und Kind gerecht zu werden und gibt sein bestes, was nicht immer leicht ist. Sehr schön fand ich auch die Reaktionen des Martin auf Antons Vater. Während Kinder meist recht offen und vorbehaltlos auf Menschen zugehen, haben wir Erwachsenen oft schnell ein Bild und Vorurteile im Kopf. 


Humorvolle Illustrationen 


Die Illustrationen geben der Geschichte noch einen humorvollen Kick. Auch wenn Anton bei der Bastelaktion im Kindergarten unser Mitleid erweckt, ist sein Versuch echt lustig in den Bildern festgehalten. So kann man im Bilderbuch viele schöne und lustige Details in den Illustrationen entdecken.


Fazit zum Bilderbuch "Die schönste Laterne der Welt"


Eine schöne Geschichte aus dem Kinderalltag mit einem besonderen Zauber und humorvollen Bildern. Unsere Bilderbuch-Empfehlung für den Herbst und die Laternenzeit!

"Die schönste Laterne der Welt" von Johanna Lindemann, illustriert von Stephan Pricken, erschienen im Verlag Annette Betz (Ueberreuter), ist ein 32-seitiges Bilderbuch für Kinder ab 4 Jahren, das für 14,95 EUR unter der ISBN 978-3-219-11813-1 im Buchhandel erhältlich ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.
Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert werden.
Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google