Dienstag, 20. November 2018

Vier zauberhafte Tierhotels oder wo die Tiere Winterschlaf halten




In den letzten Monaten bin ich in der Kinderliteratur immer wieder einladenden Tierhotels begegnet und so reifte in mir die Idee, euch diese Kinderbücher vorzustellen. Vielleicht wollt ihr mir am Ende in den Kommentaren verraten, in welchem Hotel ihr am liebsten einchecken würdet.


Der kleine Pilz braucht seine Ruhe


 
Der kleine Pilz braucht seine Ruhe Bilderbuch Daniel Bauer

 

Die vier Freunde Rosalie, Benjamin, Louise und Fred wollen sich eine Unterkunft für den Winter suchen, die groß genug für alle 4 ist. Sie werden auch fündig. Ein wunderschöner, riesiger Pilz soll ihr neues Zuhause werden. Der Pilz ist einverstanden und die Freunde versprechen auch, alles in Ordnung zu halten. Aber irgendwann wird es dem kleinen Pilz zu viel und er wird krank.
Durch die ungewöhnliche Gestaltung hebt sich das Bilderbuch von anderen Bilderbüchern ab. Fast realistisch sehen die Figuren aus und bringen so dem kleinen Betrachter die Natur nahe. Auf den Bildern gibt es jede Menge zu entdecken. Manche Seiten muss man sogar drehen und die extralange Bilder wirken dann auch nochmal ganz anders. 



"Der kleine Pilz braucht seine Ruhe" von Melanie Jahr, illustriert von Daniel Bauer, erschienen im Verlag
Fin & Lou Media, ist ein 52seitiges Bilderbuch für Kinder ab 3 Jahren. (ISBN 9783981879018). Ich hatte das Buch auf der Leipziger Buchmesse gekauft und mit einer fantastischen Zeichnung und Widmung vom Illustrator zugeschickt bekommen. Wenn ihr noch mehr über das Buch erfahren wollt, gibt es auch auf Facebook die Seite "Der kleine Pilz". 


Hotel Winterschlaf




Ein Fuchs betreibt ein Winterschlafhotel, dass sich auf/in einem Baum befindet. Er ist ein Hotelchef wie man es sich besser nicht wünschen kann. Er umsorgt seine Gäste und geht auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Tiere ein. So bringt er dem Bären z.B. einen Honigtee zum besseren Einschlafen, sucht die Einschlafnuss des Eichhörnchens und findet eine Lösung für die kalten Ohren des Dachs. Der Igel teilt sich mit der Haselmaus ein Bett und so bekommt er auf jeden seiner Stachel einen Korken gesetzt, damit er seinen kleinen Bettnachbarn nicht verletzt. Einfach warmherzig diese Hotelatmosphäre!





Eine wunderschöne Idee zum Winterschlaf der Tiere und Bettgehrituale im Allgemeinen, die eine schöne Atmosphäre vor dem Schlafengehen schafft. Die wunderschönen Farben und die grafischen Muster sind richtige Hingucker und haben uns sehr gut gefallen. Lediglich die Umsetzung der Geschichte in Reimform konnte nicht ganz überzeigen. Leider gibt es immer wieder Stolperreime, die das Vorlesen erschweren. Hier wäre ein „normaler“ Text vielleicht die bessere Wahl gewesen. Dennoch ist es eine tolle Geschichte mit wunderschönen Illustrationen, die es sich näher anzuschauen lohnt.

„Hotel Winterschlaf“ von Thomas Krüger, illustriert von Eleanor Sommer, erschienen im Carlsen Verlag, ist ein 32seitiges Bilderbuch für Kinder ab 3 Jahren, das für 13 EUR unter der ISBN 9783551510563 im Buchhandel erhältlich ist. 




Hotel Schlafgut




Hotel Schlafgut Bilderbuch 360Grad Verlag Rezension Tierhotel Winterschlaf


Der Bär möchte Winterschlaf machen und seine Freunde mit ihm. Nun müffelt das Stinktier, der Biber zappelt und der Waschbär schnarcht. Wie soll man so einschlafen? Genervt packt der Bär seinen Koffer und geht ins Hotel Schlafgut, wo er alle Annehmlichkeiten des Hotels testet. Dieses Hotel ist allerdings mehr auf Menschen als auf riesige Bären ausgerichtet und so ergeben sich die lustigsten Situationen, da einige Dinge zu klein sind oder zweckentfremdet werden. Eine schöne Geschichte über die Freundschaft, die durch die Bilder und Situationskomik so richtig an Witz gewinnt. Ich habe das Buch vor einiger Zeit hier schon ausführlich vorgestellt.

"Hotel Schlafgut" von John Kelly, illustriert von Laura Brenlla, erschienen in der Edition Tigerstern des Verlags 360 Grad, ist ein 32seitiges Bilderbuch für Kinder ab 4 Jahren, das unter der ISBN 9783961855049 für 12,90 EUR im Buchhandel erhältlich ist.




Das kleine Waldhotel: Ein Zuhause für Mona Maus



Das kleine Waldhotel Kinderbuch Schneiderbuch Kallie George


Im schlimmsten Herbstwetter stolpert Mona Maus durch den Wald. Sie ist auf der Suche nach einer neuen Unterkunft und gelangt so zum kleinen Waldhotel, das von Herr von Walde, einem Dachs, geführt wird. Das Hotel hat das schöne Motto: 


„Tiere, die in Frieden kommen,

sind im Waldhotel willkommen.

Denn wir beschützen hier

auch das allerkleinste Tier.“


In dem großen Baum befinden sich die verschiedensten Zimmer, die zu den Bedürfnissen der Gäste passen. Da es gerade ein Fest gibt und es einen Krankheitsfall im Personal gibt, darf Mona Maus als Aushilfe einspringen und sich ein Zimmer mit Eichhörnchen Tilda teilen, die allerdings wenig begeistert ist und in Mona scheinbar Konkurrenz fürchtet. Außerdem gibt es so manches Geheimnis zu lüften und Gefahren für das Hotel abzuwehren. So kann es kommen, dass ganz kleine Tiere zu großen Helden werden.





Eine sehr warmherzige Geschichte, die perfekt zur Herbst- und Winterzeit passt! Hinter dem Schutzumschlag versteckt sich ein Buch in Holzoptik, das wie das Hotel mit einem eingeritzten Herz gekennzeichnet ist. Die Illustrationen versprühen einen nostalgischen Charme und tragen zur wohlig warmen Leseatmosphäre bei. Das Buch eignet sich als Vorlesebuch für Kinder ab etwa 6 Jahren. Weitere Bände für die nächsten Jahreszeiten sind erschienen oder in Vorbereitung.

"Das kleine Waldhotel. Ein Zuhause für Mona Maus" von Kallie George, illustriert von Stephanie Graegin, erschienen bei Egmont Schneiderbuch, ist ein 192seitiges Vorlesebuch für Kinder ab 6 Jahren, das für 12 EUR unter der ISBN 978-3505141492 im Buchhandel erhältlich ist.

Update: Mittlerweile haben wir auch den zweiten Band "Ein Winterwunder für Mona Maus" gelesen und rezensiert



Reihenfolge der Bände zu „Das kleine Waldhotel“ mit Mona Maus


Band 1: Ein Zuhause für Mona Maus

Band 2: Ein Winterwunder für Mona Maus

Band 3: Ein Blütenfest für Mona Maus (erscheint März 2019)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.
Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert werden.
Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google