Samstag, 9. November 2019

Weihnachtsbilderbuch: Die kleine Glocke, die nicht läuten wollte

Weihnachtsbilderbuch "Die kleine Glocke, die nicht läuten wollte. Eine Weihnachtsgeschichte" von Heike Conradi, illustriert von Maja Dusikova, erschienen im NordSüd-Verlag, Rezension auf Kinderbuchblog Familienbücherei


Es gibt Bilderbücher, die in der Masse des Buchangebots gar nicht richtig auffallen. So ging es mir mit "Die kleine Glocke, die nicht läuten wollte". Als ich es auf der Buchmesse dann in der Hand hatte und gelesen habe, hat es direkt einen Weg in mein Herz gefunden. Es ist ein zauberhaftes Weihnachts-Bilderbuch mit viel Herzwärme und Liebe! Genau richtig für die Adventszeit.

Inhalt der Weihnachtsgeschichte "Die kleine Glocke, die nicht läuten wollte"


In einer kleinen Stadt auf dem Marktplatz steht ein Kirchturm mit vier Glocken. Die drei uralten großen Glocken üben eifrig für Weihnachten. Nur die kleine Glocke will einfach nicht läuten. Während die großen Glocken sich nicht weiter darum kümmern, was mit der kleinen Glocke los ist, macht sich die Taube Felida Sorgen.


Weihnachtsbilderbuch "Die kleine Glocke, die nicht läuten wollte. Eine Weihnachtsgeschichte" von Heike Conradi, illustriert von Maja Dusikova, erschienen im NordSüd-Verlag, Rezension auf Kinderbuchblog Familienbücherei


Felida macht sich auf den Weg zur klugen Krähe Carol. Die rät ihr, es mit guten Worten zu versuchen. Aber was sind gute Worte? Carol weiß das leider auch nicht zu beantworten. Taube Felida fliegt zurück in die Stadt. Zusammen mit den anderen Tauben sucht sie nach schönen Worten. Aber alle diese gesammelten schönen Worte können die kleine Glocke nicht zum Läuten bringen. Felida gibt traurig auf.

Am nächsten Morgen beobachtet Felida zwei Menschen. Sie hört die Worte "Ich hab dich lieb" und sieht die strahlenden Augen der Menschen. Was für wunderschöne Worte. Die kleine Glocke hört genau zu, aber läutet immer noch nicht.


Weihnachtsbilderbuch "Die kleine Glocke, die nicht läuten wollte. Eine Weihnachtsgeschichte" von Heike Conradi, illustriert von Maja Dusikova, erschienen im NordSüd-Verlag, Rezension auf Kinderbuchblog Familienbücherei


Am Weihnachtsabend sehen Felida und ihre vielen Helfer ein kleines Licht auf dem dunklen Marktplatz. Es ist das Licht von Bethlehem, das jedes Jahr um die ganze Welt zieht und vom Frieden für alle erzählt. Und das ist es. Die kleine Glocke beginnt zu schwingen. "Frieden auf Erden...." und die großen Glocken antworten "Überall, überall!"

Was wir Menschen am meisten brauchen


Die Geschichte ist nicht nur etwas ganz Neues unter den vielen Weihnachtsbüchern, sie ist auch so liebevoll und warmherzig. Sie verbreitet eine ganz wunderbare Atmosphäre und macht darauf aufmerksam, was wichtig ist und was wir Menschen am meisten brauchen: Liebe und Frieden!


Weihnachtsbilderbuch "Die kleine Glocke, die nicht läuten wollte. Eine Weihnachtsgeschichte" von Heike Conradi, illustriert von Maja Dusikova, erschienen im NordSüd-Verlag, Rezension auf Kinderbuchblog Familienbücherei


Hinzu kommen zauberhafte Illustrationen, die Tiere und Menschen und die ganze Weihnachtsstimmung einfängt.


Fazit zum Weihnachtsbilderbuch "Die kleine Glocke, die nicht läuten wollte"


Diese Weihnachtsgeschichte schafft es jedes Mal, mich zu rühren. Sie ist so wunderschön und mein absoluter Geheimtipp unter den Weihnachtbüchern!


Weihnachtsbilderbuch "Die kleine Glocke, die nicht läuten wollte. Eine Weihnachtsgeschichte" von Heike Conradi, illustriert von Maja Dusikova, erschienen im NordSüd-Verlag, Rezension auf Kinderbuchblog Familienbücherei


"Die kleine Glocke, die nicht läuten wollte. Eine Weihnachtsgeschichte" von Heike Conradi, illustriert von Maja Dusikova, erschienen im NordSüd-Verlag, ist ein 32-seitiges Weihnachtsbilderbuch für Kinder ab 4 Jahren, das für 15 EUR unter der ISBN 978-3-314-10478-7 im Buchhandel erhältlich ist.

1 Kommentar:

  1. Vielen lieben Dank für den Tipp, ich werde diese Geschichte auf den Oma Tonie für meine Enkel aufnehmen ��

    AntwortenLöschen

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.
Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert werden.
Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google