Sonntag, 31. März 2019

#Backlistlesen im März


"Pippilothek - Eine Bibliothek wirkt Wunder" von Lorenz Pauli und Kathrin Schaerer, atlantis Verlag, Bilderbuch ab 4 Jahren, ein Buch über das Lesen, auch super für die Grundschule, Rezension auf Kinderbuchblog Familienbücherei


Ein schöner März geht zu Ende. Die Natur erwacht wieder zum Leben und erfreut uns mit vielen bunten Blüten und bei der Buchmesse in Leipzig trafen sich wieder ganz viele Bücherfans. Daher gibt es in diesem Monat auch keine große Auswahl in der "Backlistlesen"-Monatsrückschau, sondern nur ein einziges Bilderbuch, aber in dem geht es passenderweise um die Liebe zum Lesen.

Donnerstag, 28. März 2019

Psst! Ich lese!




"Psst! Ich lese!" von John Kelly, illustriert von Elina Ellis, erschienen bei TigerStern 360 Grad Verlag, Bilderbuch über das Lesen, Rezension von Kinderbuchblog Familienbücherei


Als Leseratten kennt ihr sicher die Situation, wenn ihr auf den letzten Seiten eines spannenden Buches seid und nicht unterbrochen werden wollt, bis das Buch ausgelesen ist. So geht es der kleinen Bella.

Mittwoch, 27. März 2019

Leipziger Lesekompass 2019



Leipziger Lesekompass 2019 - Die besten Bilderbücher und Kinderbücher


Für mich ist der Leipziger Lesekompass einer der wichtigsten Preise für Bilder- und Kinderbücher, denn hier werden Bücher vorgestellt, die die Zielgruppe ansprechen und erreichen. Gerade wurde der Leipziger Lesekompass vergeben und ich möchte euch die prämierten Bücher vorstellen. Die Bücher, die ich hier auf dem Blog schon näher vorgestellt habe, versehe ich mit einem Link zur Rezension. Ich hoffe, es werden noch einige Rezensionen folgen. Viel Spaß beim Stöbern!

Dienstag, 26. März 2019

"Drei Helden für Mathilda" - Das neue Vorlesebuch von Oliver Scherz


Oliver Scherz "Drei Helden für Mathilda, Thienemann Verlag, Illustration Daniel Napp,  Vorlesebuch, ideal für Vorschüler und Schuleanfänger, Rezension von Kinderbuchblog Familienbuecherei


Mathilda ist weg! Fitze Fusselkopp ist entsetzt. Es ist früh am Morgen und er wollte sich gerade im Bett an sie kuscheln. Ist sie vielleicht schon im Bad? Nein. Hat sie sich versteckt? Auch nicht. Verreist? Würde sie nie ohne ihre drei Freunde Affe Fitze, Löwe Wim und Bär Bummel-Bom tun. Ist sie schon beim Frühstück? Nein, da ist sie auch nicht. Sicherheitshalber schaut Bom auch nochmal ins Marmeladenglas, denn "Himbärmarmelade" liebt Mathilda ganz besonders gern. Keine Mathilda. Wo ist sie nur? 

Sonntag, 24. März 2019

Spinnst du schon?


Spinnst du schon, von Tine Ziegler, Mele Brink, Verlag Edition Pastorplatz, Bilderbuch ab 3 Jahren, Rezension von Kinderbuchblog Familienbücherei


Spinnen erschaffen mit ihren Netzen richtige Kunstwerke. Wenn sich am Morgen der Tau darin sammelt und die Sonne alles glitzern lässt, sieht es einfach wunderschön aus. Arachnida Langbein ist ein Spinnenkind mit einem großen Problem. Es klappt einfach nicht mit dem Spinnen. Die alte Nachbarin meint nur, jede Spinne könne spinnen. Alles eine Frage des Wollens und der Übung!  So einfach ist das!

Donnerstag, 21. März 2019

Schatzsuche zwischen Saale und Unstrut




Der Frühling steht in den Startlöchern und treibt uns immer häufiger nach draußen. Daher haben wir heute einen Kinderbuchtipp für alle, die gerne ein paar schöne Tage in Halle an der Saale, Naumburg und Umgebung verbringen wollen.

Dienstag, 19. März 2019

"Nathan der Weise" - das leicht verständliche Hörbuch



Nathan der Weise, Inhaltsangabe, Jumbo Verlag, Schullektüre, Ringparabel, Lessing, Hörbuch, leicht verständlich


„Nathan der Weise“ von Gotthold Ephraim Lessing ist ein Klassiker, den wohl jeder Schüler einmal lesen muss. Zurecht, denn die berühmte Ringparabel, in der die Gleichwertigkeit der monotheistischen Religionen Christentum, Islam und Judentum erklärt wird, ist zeitlos und immer aktuell. Wenn man überlegt, dass Lessing seinen „Nathan der Weise“ im Jahre 1783 geschrieben hat, merkt man, dass auch heute die Toleranz gegenüber anderen Kulturen und Religionen vielerorts noch ausbaufähig ist.

Sonntag, 17. März 2019

Q-R-T: Der neue Liebling im Kinderbuchregal


Q-R-T von Ferdinand Lutz, Kindercomic, Reprodukt, Rezension von Kinderbuchblog Familienbücherei


"Mama, es gibt Außerirdische auf der Erde! Wirklich! Die leben abwechselnd in einer Wohnung vom Club der Außerirdischen und im Moment ist ein Junge drin, der kommt von einem Planeten, wo die Kinder nie Erwachsene werden. Man merkt das gar nicht, dass die Außerirdischen hier sind, weil die sich als Menschen tarnen." So, jetzt wissen wir Bescheid und ihr auch!

Donnerstag, 14. März 2019

Rotkäppchen zum Basteln, Lesen und Spielen


Rotkäppchen, Masken, Theaterstück für Kindergeburtstag, Schule, Kindergarten, Vorschule, von Nele Palmtag, erschienen im Carlsen Verlag, Rezension und Vorstellung von Kinderbuchblog Familienbücherei


Mein Großer hat in der ersten Klasse das Märchen Rotkäppchen als Theaterstück aufgeführt. In der zweiten Klasse gab es dann ein große Märchennacht für die Klasse. Seit dieser Zeit ist er ein großer Märchenfan und Rotkäppchen ist ihm in besonderer Erinnerung geblieben. Als ich beim Carlsen Verlag in der Vorschau dieses Spielbuch mit Masken zum Märchen entdeckte, war mir klar, dass es hier sicher Freunde finden wird. Schauen wir uns doch mal näher an, was in der großformatigen Rotkäppchen-Mappe enthalten ist.

Dienstag, 12. März 2019

So hoch der Baum


"So hoch der Baum" von Jörg Hilbert, Carlsen Verlag, Bilderbuch ab 3 Jahren, Rezension von Kinderbuchblog Familienbücherei


Heute habe ich Bilderbuch für euch, das das Herz meines kleinen Räubers im Sturm erobert hat. Mit seinem ungewöhnlich hohen Format, welches den Titel unterstreicht, zieht es natürlich auch gleich sämtliche Aufmerksamkeit auf sich. Es fällt in unserem frontalen Leseregal direkt auf. Nun wollt ihr sicher wissen, was es mit dem Baum, dem Eichhörnchen und der Eule auf sich hat?

Sonntag, 10. März 2019

Hörbücher - Die Lösung, wenn Mama mal nicht vorlesen kann


Hörbucher Drache Kokosnuss und der Zauberschüler, Villa Wunderbar 3, Modermoor Castle, Polarbären-Entdeckerclub, Kinderbuchblog Familienbücherei


Vorlesezeit ist ein fester Bestandteil unserer Abendroutine, auf den die Kinder sich immer ganz besonders freuen. Aber manchmal kommt es eben vor, dass z.B. bei einer Erkältung Mama ein paar Tage nicht vorlesen kann. Auch auf längeren Autofahrten ist Vorlesen nicht möglich. Wie schön ist es dann, wenn man auf ein Hörbuch zurückgreifen kann. Heute möchte ich euch daher vier Hörbücher für kleine und größere Kinder vorstellen, die uns in den letzten Wochen in solchen Situationen geholfen haben.

Donnerstag, 7. März 2019

Rebecca: Verflucht, ausgerechnet England!


Rebecca Verflucht, ausgerechnet England! von Barbara Laban, Chickenhouse, Carlsen, Kinderbuch ab 10 Jahren, Rezension von Kinderbuchblog Familienbücherei


England ist eines meiner liebsten Reiseländer. Nicht selten begegne ich Vorurteilen, dass es dort so oft regnen würde und das Essen würde nicht schmecken. Da kann ich nur den Kopf schütteln. Bei unserem letzten Sommerurlaub in England hat es in 3 Wochen 2-3x geregnet und ich meine jetzt nicht jeweils 1 Woche am Stück. Meistens hatten wir richtig schönes Wetter, wenn auch nicht so warm wie im Süden Europas war. Perfektes Ausflugswetter! Auch das Essen ist in England nicht so schlecht, wie es oft dargestellt wird. England ist ein tolles Reiseland für die ganze Familie, dass ich nur von ganzen Herzen weiterempfehlen kann!

Dienstag, 5. März 2019

Königin für eine Nacht




Roberta Tannenbaum, Mutter von Frida, Ida und Fritzi, verliert ihre Arbeit im Biologiezentrum. Sie hat ihre Arbeit geliebt und ist sehr traurig über den Verlust. Zu Beginn freuen sich die Kinder, dass Mama mehr Zeit für sie hat, aber die Traurigkeit ihrer Mutter greift immer mehr um sich. Sie lacht nicht mehr so oft und möchte sich am liebsten verkriechen.

Sonntag, 3. März 2019

Roki - Mein Freund mit Herz und Schraube



"Roki - Mein Freund mit Herz und Schraube" von Angelika Niestrath, Andreas Hüging, Nikolai Renger, gesprochen von Oliver Rohrbeck, Rezension von Kinderbuchblog Familienbücherei, cbj audio


Bei Paul im Haus gibt es einen neuen Mieter. Seitdem Adam Batomil dort wohnt, geht öfter mal das Licht aus. Paul ist neugierig und will herausfinden, an was der Erfinder arbeitet und warum dabei ständig die Sicherung rausfliegt. Eines Tages ist es soweit und Paul bekommt die Chance einen Blick in die Werkstatt zu werfen. Bald schon kommt heraus, dass Batomil einen selbstlernenden Roboter gebaut hat, der natürlich ständig Strom braucht. Da kann es schon mal die Sicherung rausjagen.