Montag, 30. Oktober 2017

Monsterhotel





Valentina und ihre Familie freuen sich auf ihren Urlaub in Griechenland. Mit Vorfreude auf Sonne, Strand und Meer sitzen sie im Flugzeug, wo sie dann feststellen müssen, dass das Flugzeug auf dem Weg nach Island ist.  Dort gestrandet ergibt die familieninterne Abstimmung, dass sie ihren Urlaub dann eben in Island verbringen. Auf der Suche nach einem Hotel landen sie im etwas windschiefen kleinen Hotel Haarsträub, das im Inneren dann ungeahnte Ausmaße und sehr viele Stockwerke aufweist. Aber nicht nur das Gebäude an sich ist seltsam, auch die Mitarbeiter und Bewohner sind es. Wenn man den Kleiderschrank öffnet, wird man mit Musik begrüßt, das Zimmer betritt man durch die Wand, die Bilder können sprechen, Schlüssel für die Zimmer gibt es nicht und die Gäste werden für ihren Aufenthalt bezahlt. Diese und noch viel mehr merkwürdige Dinge hält das Monsterhotel für seine Besucher bereit.


 
Monster fressen Menschen? Oder war das umgekehrt…Menschen fressen Monster? Dieses Buch nimmt auf jeden Fall die Angst vor Monstern. Denn die Monster haben viel mehr Angst vor uns Menschen als umgekehrt. Aber vielleicht kann man diese Ängste ja auch überwinden und Freundschaft schließen. Denn schließlich stellen wir im Laufe der Geschichte fest, dass Monster eigentlich sehr nett sind. Also zu fürchten brauchen sich die kleinen Zuhörer und Leser nicht vor diesem Buch. Vielmehr ist es sehr fantasievoll und lustig. Die herrlichen Illustrationen und die vielen bunten Monster aus der Feder von Stefanie Reich ergänzen das Buch perfekt. Mein Sohn war vom Monsterhotel begeistert und würde sich das gerne selbst anschauen. „Können wir da mal hinfahren?“ hat er sich erkundigt.


Fazit: Ein fantasievolles Buch voller lustiger Ideen, dass uns zeigt, dass Monster überaus liebenswert sind.

„Monsterhotel“ von Thomas Montasser, illustriert von Stefanie Reich, erschienen im Thienemann Verlag, erheitert uns auf 112 Seiten und ist für 12,99 EUR unter der ISBN 978-3522184762 im Buchhandel erhältlich. Das Buch ist für Kinder ab etwa 6 Jahren geeignet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen