Donnerstag, 17. Oktober 2019

"Ooooh, wer war hier auf dem Klooo?" - Wie du ein Naturdetektiv wirst




„Tierkacke! Aber von welchem Tier ist das, Mama?“ In der Stadt liegt man wohl zu 95% mit der Antwort „Hund“ richtig, zumindest für die größeren Haufen. Kinder finden tierische Hinterlassenschaften sehr interessant. Als wir in Botswana mit Jeep und Dachzelt unterwegs waren, haben wir auch immer die potentiellen Rast- und Campingplatze nach Tierspuren abgescannt. Wir hatten sogar einen südafrikanisches Safaribuch dabei, dass uns nicht nur die Tierfotos, sondern auch die Tierspuren und die Kackhaufen zeigte. So konnten wir einschätzen, was an Tieren vorher da war und wie lange der letzte Besuch her war. In unserem Fall waren das sehr wichtige Informationen. 

Als dann der große Räuber auf der Welt war, hat er mit etwa 1,5 Jahren dieses Buch zu einem Lieblingsbuch gemacht und es waren nicht die Tierfotos, die ihn am meisten interessiert hatten. Daran musste ich sofort denken, als ich das Buch „Ooooh! Wer war hier auf dem Klo?“ in der Vorschau des Carlsen Verlags gesichtet hatte. Dieses Buch ist aber viel mehr als ein Buch über Tierkacke. Es ist quasi ein Ausbildungsprogramm für Naturdetektive, denn hier geht es auch um Federn, Tierspuren, Nester, Höhlen, Eier, Gewölle, Fraßspuren und mehr.



Wie du ein Naturdetektiv wirst


Ein Detektiv muss, um seine Fälle zu lösen, Hinweise und Spuren entdecken und die richtigen Rückschlüsse ziehen. Genau das macht auch ein Naturdetektiv. Nur selten können wir in der Natur Tiere beobachten. Während man bei Insekten und Vögeln noch ganz gute Chancen hat, sind die meisten Säugetiere recht scheu. Aber wenn man die Augen offenhält, dann entdeckt man Spuren, die die Tiere hinterlassen haben. Kann man diese Hinterlassenschaften wie Kot, Fraßspuren oder Gewölle richtig identifizieren, weiß man auch, welche Tiere an diesem Ort leben. 

Bevor es im Buch um die Tiere geht, werden erstmal einige Grundregeln zum respektvollen Umgang mit der Natur und zur eigenen Sicherheit erwähnt. Außerdem finden wir Empfehlungen, was ein guter Naturdetektiv an Ausrüstung dabei haben sollte. 




Alles über Tierkot


Es ist schon interessant, was man alles über Tierkot lernen kann.  Dabei geht es um Kot der ganz kleinen Tiere wie dem Fliegendreck am Fenster, aber auch um die großen Haufen von Elefanten. Ein erwachsener Elefant produziert ca. 70kg Kot am Tag. Wenn man an die Regel „Je größer das Tier, desto größer der Haufen“ denkt, mag man sich gar nicht vorstellen, wie groß diese Haufen bei den Dinosauriern gewesen sind. Auch darüber gibt es einen kleinen Exkurs, denn es wurde versteinerter Dinosaurierkot, sogenannte Koprolithen (= Kotstein), entdeckt, aus denen die Wissenschaftler einige Rückschlüsse ziehen konnten. 




Tierspuren, Tierwohnungen, Fraßspuren und mehr


Nachdem wir ganz viel über tierische Fäkalien gelernt haben, beschäftigen wir uns mit Tierspuren. Selbst wenn man die Spuren nicht eindeutig identifizieren kann, lassen sie oft viele Rückschlüsse zu, die den Kreis der Verdächtigen einschränken. Danach wenden wir uns den Tierwohnungen zu. Wie oft sieht man im Wald oder im Garten Löcher, Höhlen und Nester und fragt sich, wer eigentlich dort wohnt. Besonders interessant fand ich auch das Kapitel über die Fraßspuren. Angeknabberte Blätter, Früchte, Pilze? Welche Tiere waren hier am Werk? Das sind nur einige Kapitel, die ich hier angesprochen habe. Für einen Naturdetektiv gibt es noch viel mehr zu lernen. 



Das Tiersachbuch ist für Kinder ab 4 Jahren. Allerdings kann es das Kind über viele Jahre begleiten. Auch Erstleser finden hier ein schönes Tiersachbuch, denn die Textabschnitte sind klein, es wird viel mit Bildern und Beschriftungen sowie Listen gearbeitet. Mehrere Ratespiele und lustige Kommentare in Comicblasen lockern das Buch zusätzlich auf.


Fazit zum Natursachbuch „Ooooh! Wer war hier auf dem Klooo?"


Ich bin total begeistert von diesem Buch! Es macht Lust, nach draußen zu gehen und die Natur unter die Lupe zu nehmen. Neben viel Sachwissen, kuriosen Fakten und schönen Zeichnungen, setzt die Prise Humor dem Buch die Krone auf. Ein Lieblingsbuch, mit dem man sich lange und immer wieder beschäftigen kann. 

„Ooooh! Wer war hier auf dem Klooo? Alles über tierische Hinterlassenschaften“ von Andy Seed, illustriert von Claire Almon, erschienen im Carlsen Verlag, ist ein 64seitiges Sachbuch für Kinder ab 4 Jahren, das für 14 EUR unter der ISBN 978-3-551-25266-1 im Buchhandel erhältlich ist.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.
Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert werden.
Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google