Montag, 29. Januar 2018

Bilderbuchwoche Tag 1: Ein Jahr auf dem Land


Es ist Zeit für eine neue Ausgabe der Bilderbuchwoche! Die ganze Woche über werde ich euch wieder tolle Bilderbücher vorstellen. Den Anfang macht „Ein Jahr auf dem Land“. Nachdem wir von „Ein Jahr im Wald" absolut begeistert waren und es eines unserer 2017-Bücherhighlights war, musste „Ein Jahr auf dem Land“ auch schnellstmöglich einziehen.

Als erstes fällt natürlich auf, dass hier eine andere Illustratorin am Werk war, aber das Grundkonzept ist gleich geblieben. So begleiten wir nun Monat für Monat eine Bauernhoffamilie samt Angestellten und Besuchern sowie natürlich den Tieren durch das Jahr. Auf dem Vorsatzpapier werden uns wieder alle Beteiligten vorgestellt. Da gibt es das Ehepaar Bauer mit ihren Kindern Paul und Maja, die Oma, die Enkelin aus der Stadt, die öfter zu Besuch kommt, den Landwirtschaftsstudenten Anton, den Angestellten Rudi, die Nachbarin, eine Restaurantbetreiberin aus Stadt mit ihrer Tochter und eine Familien, die regelmäßig Bauernhofferien auf dem Hof macht. Und natürlich werden auch die Tiere vorgestellt, wobei einige auch einen Namen haben. 


Meinem kleinen Räuber (4) ist sogleich aufgefallen, dass es keine Ziegen, Kaninchen und Esel gibt. Diese Tier kennt er von seinen letzten Bauernhofurlauben. Dennoch kann das Wimmelbuch viel zum Entdecken anbieten. Wir suchen uns immer 3-4 Figuren raus, die wir dann Monat für Monat suchen und beobachten. Im Moment müssen immer die Mäuse dabei sein. Das ist ganz wichtig für den kleinen Räuber. Und dann wird natürlich auch geschaut, ob die Katze den Mäusen zu nah kommt. Man kann sich wirklich lange mit den Entdecken beschäftigen.


Die Illustrationen aus der Feder von Magdalena Koziel-Nowak sind sehr schön gelungen, aber ich hätte mir die ganze Szenerie etwas wimmeliger gewünscht. Die Personen und Tiere sind doch recht groß. Nicht nur Ziegen, Kaninchen und Esel fehlen, auch Wildvögel, die gerne auf Bauernhöfen leben wie Schwalben, Eulen, Spatzen, Tauben oder auch Fledermäuse kann man zwar in einzelnen Monaten entdecken, sind aber nicht durchgängig ins Konzept eingebunden. Da fand ich „Ein Jahr im Wald“ von Emilia Dziubak einfach ein Stückchen vielfältiger und stimmiger.

Als Abschluss des Buchs gibt es auf dem Inneneinband des Buchs noch eine Gemüsewimmelei mit ein paar anregenden Fragen, die sich mit auf dem Bauernhof angebauten Gemüse beschäftigen. Eine sehr schöne Idee für den Abschluss.


Fazit: Ein sehr schönes Wimmelbuch, in dem wir das Leben auf dem Bauernhof ein ganzes Jahr lang verfolgen können.

„Ein Jahr auf dem Land“ von Magdalena Koziel-Nowak, erschienen im arsEdition Verlag, gibt es als 32seitiges Bilderbuch für 15 EUR unter der ISBN 978-3845825922 im öffentlichen Buchhandel.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen