Dienstag, 18. Dezember 2018

Unsere liebsten Kinderbücher mit Dinosauriern



Meine Räuberkinder sind in ihren Interessen und Buchgeschmack recht verschieden, aber beide lieben Dinosaurier. Daher kommen wie kaum an einem Buch vorbei, in dem es um Dinos geht. Heute wollen wir euch daher einige Lieblingsbücher vorstellen. Ihr habt auch ein Dinosaurierlieblingsbuch? Dann lasst uns gerne euren Tipp in den Kommentaren da.




Dr. Brumm und der Megasaurus


"Dr. Brumm macht das, was er jeden Freitag macht..." - Er arbeitet im Garten und gräbt heute ein Gemüsebeet um. Beim Graben stößt er auf einen Dinosaurierknochen, der sich nach einer Beratung mit Dachs und Goldfisch Pottwal als Oberschenkelknochen eines Megasaurus Vegetarius herausstellt. Nach ein paar Tagen harter Arbeit haben die Freunde das Skelett bis auf Hals und Kopf gefunden und zusammengebaut. Mit einem Mikrowellen-Dino-Detektor machen sie sich auf die Suche. Ausgerechnet auf dem Grundstück von Bauer Hackenpiep schlägt das Gerät an. Der Bauer verweigert allerdings eine Grabung, so dass Dr. Brumm kreativ werden muss. Als auch das nicht funktioniert, schaffen sie es trickreich, dass ausgerechnet Hackenpiep selbst seinen Bagger holt. 




Ein tolles neues Dr. Brumm - Abenteuer vollgepackt mit Situationskomik und überraschenden Wendungen. Dazu gibt es lustige Bilder mit kleinen Details. Ein Muss für alle Dr.Brumm-Fans!

"Dr. Brumm und der Megasaurus" von Daniel Napp, erschienen im Thienemann Verlag, ist ein 32seitiges Bilderbuch für Kinder ab 4 Jahren, das für 12,99 EUR unter der ISBN 978-3-522-45899-3 im Buchhandel zu finden.





Dinosaurier in Omas Garten (Madame Freudenreich)


Die meisten Kinder würden so gern einmal einen lebenden Dinosaurier treffen. Für Leon und Sophie geht dieser Traum in Erfüllung, denn ihre Oma hat doch tatsächlich ein paar Dinos im Gewächshaus und dann sind die auch noch so lieb und verspielt. Nur ein Problem gibt es: die Dinos werden langsam zu groß für das Haus. Eine Lösung wird gesucht. 

Das Bilderbuch ist vom Text recht umfangreich und die Illustrationen voller lustiger Details. Ich habe das Bilderbuch hier schon ausführlich vorgestellt, deshalb halte ich mich etwas kurz. 

„Dinosaurier in Omas Garten“ von Dominik Hochwald und Jörg Ihle, illustriert von Petra Fritz, erschienen im Coppenrath Verlag ist ein 40seitiges Bilderbuch für Kinder ab 3 Jahren, das für 14 EUR unter der ISBN 978-3-649-63026-5 im Buchhandel erhältlich ist. 


Dinosaurier Minus Drei 


Kennt ihr schon Minus Drei und sein Haustier, das kleine Urmädchen Lucy? Ute Krause hat mit dieser tollen Reihe eine ganz eigene Dinowelt erschaffen. Den neusten Band "Die blöde Sache mit dem Ei" habe ich bereits auf dem Blog näher vorgestellt. 

Zuerst gab es die Reihe "Minus Drei", die weniger Text hat und sich bereits zum Vorlesen ab 4 Jahren eignet. Hier sind insgesamt 5 Bände erschienen:

Band 1: Minus Drei wünscht sich ein Haustier
Band 2: Minus Drei und die laute Lucy
Band 3: Minus Drei und der Zahlensalat
Band 4: Minus Drei macht Party
Band 5: Minus Drei geht baden

Danach schloss sich die Reihe "Minus Drei & Die wilde Lucy" an, die mehr Text hat und sich zum Vorlesen ab etwa 5 Jahren oder auch für geübte Leseanfänger eignet.

Band 1: Der große Vulkanwettkampf
Band 2: Minus reißt aus
Band 3: Das Große Dunkel

Band 4: Die blöde Sache mit dem Ei

Neben den originellen Geschichten gibt es auch jede Menge wunderschöne Illustrationen der Autorin zu entdecken. Eine Kinderbuchheld, der von etwa 4-8 Jahren begleitet. Die Reihe wurde von Ute Krause geschrieben und illustriert und ist im cbj Verlag erschienen.





Dino Wheelies


Als mein großer Räuber etwa 4 Jahre alt war, fragte er mich eines Tages: "Mama, was passiert eigentlich, wenn die Menschen ausgestorben sind?" Eine konkrete Antwort hatte ich natürlich nicht und so haben wir uns einige mögliche Szenarien ausgedacht. Einige Wochen später erschien der erste Band der Dino Wheelies und dieses Buch beschäftigte sich zufällig mit genau dieser Frage: Was kommt nach den Menschen?

Die Antwort von Matthias Weinert ist, dass aus dem, was die Menschen auf der Erde zurückgelassen haben und der neu erstarkten Natur eine neue Spezies entstand: Dinosaurier auf Rädern. In diesen fantastischen neuen Welt erleben die Freunde Bo, Pukki und Tanka ihre Abenteuer. Die Umsetzung ist als Mischung zwischen traditionellen Vorlesebuch und Comic entstanden. Hatte ich anfangs noch Zweifel, ob sich das gut vorlesen lässt, wurde ich durch die Begeisterung des Kindes schnell eines besseren belehrt. Auch als Erstlesebuch eignen sich die Bücher. Sie wurden von Matthias Weinert geschrieben und gezeichnet und erschienen im KJB Verlag.





Reihenfolge der Bände Dino Wheelies:

Band 1 Die Schatzsuche
Band 2 Das große Rennen
Band 3 Die Baumfresser
Band 4 Der geheimnisvolle Flugsaurier
Band 5 Im Reich des T.Rex
Band 6 Der Ritterschreck
Band 7 Die versunkene Welt



Der Atlas der Dinosaurier


Kommen wir nun zu einem großartigen Sachbuch. Es gibt viele Sachbücher zum beliebten Thema Dinosaurier. Wusstet ihr eigentlich das bei diesen Thema in den letzten 15 Jahren viel Neues erforscht wurde? Dieser Atlas ist 2017 erschienen und eine wahre Fundgrube. Wie der Name schon vermuten lässt, ist das Buch als Atlas aufgebaut. Zu Beginn wird gezeigt, wie aus dem Urkontinent Pangäa die Welt von heute wurde. Danach werden die einzelnen Kontinente, wie wir sie heute kennen und die Ausgrabungsstellen der unterschiedlichen Dinosaurier gezeigt. Dabei sehen wir in kleinen Bildern auch immer wieder, wie die Welt im Trias, in der Jura- und in der Kreidezeit ausgesehen hat. 




Nach dieser Kontinent-Seite gibt es jeweils eine Doppelseite zu den einzelnen Dinosaurierarten. Man sieht wie der Lebensraum wahrscheinlich ausgesehen hat und erfährt jede Menge Fakten, die gekonnt in die Bilder eingearbeitet worden, ohne das der Zauber der Gesamtwirkung verloren geht. Außerdem gibt es immer noch einen Steckbrief für den kurzen Überblick. 




Die kurzen Sätze und die großen Bilder mit den vielen Details machen das Buch auch für junge Leser interessant. Die Bilder wurden oft mit augenzwinkernden Details versehen, so dass es auch immer mal etwas zu lachen gibt. Am Ende des Buchs gibt es noch einen Index, um einzelne Dinosaurierarten auch schnell wiederfinden zu können. 

Ein Schatz unter den Dinosaurier-Sachbüchern!

"Der Atlas der Dinosaurier" von Emily Hawkins und Lucy Letherland ist im Verlag Kleine Gestalten erschienen. Das Buch hat ein riesiges Format, 88 Seiten und ist für Kinder ab etwa 6 Jahren geeignet. Das Buch ist für 29,90 EUR unter der ISBN 9783899557411 im Buchhandel zu finden.


Zeitreise Dinosaurier - Das große Bastelbuch


Um Sachwissen zum Anfassen geht es bei unserer nächsten Vorstellung. Nach einer kurzen Einführung erfahren wir einige grundlegende Fakten über das Dinozeitalter, also über Trias, Jura und Kreidezeit. Danach werden uns insgesamt 20 Dinosaurierarten im Detail vorgestellt. Und dann kann es losgehen mit dem Zusammenstecken. Es sind 3 verschiedene Sockel für beigefügt, die sich ganz einfach ohne Schneiden und Kleben aufstellen und miteinander verbinden lassen. Anschließend können wir die Dinos aus den Stanzbögen herauspressen und in die dafür vorgesehene Stelle stecken. Das ganze ergibt einen tollen Zeitstrahl in 3D. 




Was mir als Mutter noch besonders gefallen hat: Am Ende des Buchs gibt es eine große Einstecktasche, in der die Dinos und das Panorama Platz finden. So kann man alles platzsparend wieder zusammenpacken und nichts fliegt herum. Das Panorama lässt sich richtig einfach zusammenstecken und wieder zurückbauen. Ein sehr gut durchdachtes Produkt. 




"Zeitreise Dinosaurier - Das große Bastelbuch" von Richard Ferguson, illustriert von Aude van Ryn, erschienen im Laurence King Verlag, ist ein Sach- und Bastelbuch für Kinder ab 6 Jahren. Es ist für 14,90 EUR unter der ISBN 9783962440008 im Buchhandel zu finden.



Die Urzeit - Die Zeitung für den modernen Dino

Zum Abschluss unseres Dino-Specials möchte ich euch noch die neuste Ausgabe der Urzeit empfehlen. Ihr kennt die Zeitschrift noch nicht? Das ist kein Wunder, denn sie erscheint nur alle 1000 Jahre. Die letzte Ausgabe ist also schon eine Weile her. 



Das Buch ist eine bunte Mischung von Steckbriefen, lustigen Artikeln und vielen Rätseln und Mitmachaufgaben. Eine richtig originelle Idee, um auf lustige Art Wissen zu vermitteln.  Von der Aufmachung erinnert "Die Urzeit" an eine Zeitung. Durch die kurzen Artikel und die Möglichkeiten zum aktiven Mitmachen ist sie eine perfekte Unterhaltung für die Reise, um Wartezeiten zu verkürzen oder um Lesemuffel zum Lesen zu bekommen.



Im Wetterbericht der Zeitung steht etwas von "wolkig mit Meteoren". Also gebt gut auf euch acht!

"Die Urzeit - Die Zeitung für den modernen Dino" von Eryl Nash, illustriert von Nicola Price, erschienen im Coppenrath Verlag, ist ein 32seitiges Sachbuch im Zeitschriften-Format für Kinder ab 8 Jahren, das für 7,99 EUR unter der ISBN 9783649628279 im Buchhandel zu finden ist.

Wir hoffen, ihr konntet in unserem Artikel auch etwas für eure Dinofans finden. Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr auch eure Dinobüchertipps in den Kommentaren hinterlegt oder auch gern per Email mitteilt. Wir legen dann wieder Liste mit den Tipps von Bloggern und Lesern an. Danke!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.
Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert werden.
Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google