Freitag, 5. Juni 2020

Burg Tollkühn (Rezension)

„Burg Tollkühn“  Autor: Andreas Völlinger  Illustrationen: Zapf  Verlag: Baumhaus

Jeder kennt Siegfried und Kriemhild. Die berühmten Helden haben auch einen Sohn: Siegfried Junior, von allen Siggi genannt. Anders als seine Eltern ist Siggi eher ängstlich und alle schauen ungläubig, wenn sie hören, wer Siggis Eltern sind. Auf der Heldenschule Burg Tollkühn soll Siggi nun zum Helden ausgebildet werden.


Burg Tollkühn 


Siggi findet in der ehrgeizigen Brünhild, die unbedingt die erste Heldin in ihrer Familie werden möchte, und in Elf Filas, der mutig aber tollpatschig ist, schnell Freunde. Und die braucht er auch, denn als er sich vor den Augen seiner Mitschüler vor einer Maus ängstigt, wird er von anderen gehänselt, dabei gibt es so viel mehr, was einen Helden ausmacht. 

„Burg Tollkühn“  Autor: Andreas Völlinger  Illustrationen: Zapf  Verlag: Baumhaus

Als Siggi eines Tages in seiner Verzweiflung an einem einsamen Ort auf der Burg den Geist von Wulfrik, den Tollkühnen trifft, verrät dieser ihm von der Existenz eines magischen Amuletts, das seinen Träger mutig macht. Aber ist das wirklich die Lösung?


„Burg Tollkühn“  Autor: Andreas Völlinger  Illustrationen: Zapf  Verlag: Baumhaus


Nach den ersten Ausbildungswochen müssen sich die Schüler auf ihrer ersten Mission beweisen. Aber aus der gestellten Aufgabe entwickelt sich plötzlich ein echtes gefährliches Abenteuer!


Was macht einen Helden aus?


In „Burg Tollkühn“ treffen wir auf eine bunte Mischung germanischer Helden und Fabelwesen. Aber es geht auch um mehr. Mut braucht das richtige Maß, genau wie Angst. Hat man zu viel Mut, wird man übermütig und erkennt Gefahren zu spät und Angst ist ein natürlicher Instinkt, der uns vor Gefahren warnt. Beides hat also seine Daseinsberechtigung. Das muss Siggi erst erkennen und auch akzeptieren. Am Ende sieht er welche einzigartigen Fähigkeiten er selbst besitzt und das jeder auf seine einzigartige Weise ein Held sein kann. 


„Burg Tollkühn“  Autor: Andreas Völlinger  Illustrationen: Zapf  Verlag: Baumhaus


Wie es uns der erste Band von Burg Tollkühn gefallen hat 


Die Geschichte ist spannend geschrieben und erheitert auch mit lustigen Szenen. Dass Siegfried und Kriemhild Autogramme geben, fand ich ein bisschen übertrieben, aber ansonsten hat mir die fabelhafte Welt von Burg Tollkühn sehr gut gefallen. Mein junger Zuhörer (10) hat seine Meinung in einem Wort zusammengefasst: "Megasupertoll!" 

 

Fazit zu "Burg Tollkühn" 


Ein Mischung aus ritterlichen Helden und Fabelwesen und eine spannende wie auch unterhaltsame Geschichte haben uns schöne Vorlesestunden beschert. Wir freuen uns schon auf das nächste Abenteuer, dass bereits in wenigen Wochen erscheinen wird.   


„Burg Tollkühn“  Autor: Andreas Völlinger  Illustrationen: Zapf  Verlag: Baumhaus

Titel: „Burg Tollkühn“
Autor: Andreas Völlinger 
Illustrationen: Zapf 
Verlag: Baumhaus
Kategorie: Kinderbuch
Seitenanzahl: 192
Preis: 10 EUR
ISBN: 978-3-8339-0596-4
Altersempfehlung: ab 9 Jahren

 

Reihenfolge der Bände von „Burg Tollkühn“

Band 1: Burg Tollkühn

Band 2: Verrat auf der Heldenschule

Band 3: noch unbekannt

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.
Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert werden.
Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google