Samstag, 3. Februar 2018

Bilderbuchwoche Tag 6: Onno & Ontje - Der größte Freund auf der Welt


Onno, ein alter Fischer, seine Frau Olga und der kleine Otter Ontje leben auf einer kleinen Nordseeinsel. Seit Onno unheilbar an der Seekrankheit erkrankt ist, fährt Olga hinaus zum Fischen. Onno liebt das einsame Leben und seine Ruhe. Der quirlige Ontje hingegen mag etwas Abwechslung und macht gerne Blödsinn. Als sie morgens von der aufgeregten Gans und der Ziege geweckt werden, stellen sie fest, dass Besuch gekommen ist. Ein Wal ist gestrandet. So unterhalten die beiden den Wal bis zur nächsten Flut, die allerdings nicht stark genug ist, um den Wal zurück ins Meer zu befördern. Und dann kommt auch noch die Sonne raus. Der Wal muss nass gehalten werden und Onno gibt alles, während Ontje so langsam keine Lust mehr hat. Also tut ihm was weh und die Sonne sticht ihn auch. Aber Onno hat keine Zeit mit Ontje Blödsinn zu machen. Die Eifersucht erwacht im kleinen Otter und der Zweifel, ob er noch der beste Freund von Onno ist.  Und er macht dummen Blödsinn, der zum Glück gut ausgeht. 




Ganz schön leichtsinnig war es vom kleinen Otter, mit zugehaltenen Augen auf dem Dach der Fischerhütte rumzulaufen. Und zum Glück war Onno im rechten Augenblick zur Stelle als Ontje auf dem Dach ausgerutscht ist. Nun könnte man meinen, es sei leichtsinnig, Kindern in Büchern ein solch Trotzverhalten zu zeigen, dass vielleicht noch zum Nachahmen anregt. Aber ich denke, dass hier auch die Gefahr gezeigt wird und es regt an, darüber zu reden. Im Endeffekt geht es darum, dass man seinen Freunden und auch den Eltern vertrauen muss. Nur weil manchmal etwas Wichtiges passiert, heißt dass noch lange nicht, dass man abgemeldet ist. Hier ist Geduld und Einsicht gefragt, was den meisten Kindern in der Zielgruppe noch fehlt. 


Die Gestaltung ist wieder sehr schön. Obwohl das Buch von einer anderen Illustratorin gestaltet wurde, konnte der Stil beibehalten werden. Im Vorsatzpapier können wir jede Menge Nordseebewohner entdecken. Mein kleiner Räuber fragt ständig die Namen ab. Ich bin gespannt, wann er die meisten selbst benennen kann. Die Bilder sind detailreich und so lassen sich jede Menge witzige Dinge entdecken. Die Krabben und Wattwürmer haben immer etwas zu tun und auch Gans und Ziege sind ein unschlagbare Team. Ich finde es schön, dass wir auch im dritten Band wieder etwas über das Meer erfahren, z.B. das die Flut nicht immer gleich hoch steigt. So hat man auch nebenbei wieder etwas gelernt. 



Fazit: Ein wundervolles Buch über Freundschaft und Vertrauen, das detailreich und mit viel Witz gestaltet wurde und zum Entdecken einlädt. 

"Onno & Ontje - Der größte Freund auf der Welt" von Thomas Springer, illustriert von Alexandra Langenbeck, erschienen im Coppenrath Verlag, ist ein 32seitiges, sehr großformatiges Bilderbuch, dass man für 12,99 EUR unter der ISBN 978-3649626701 im Buchhandel kaufen kann. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen