Freitag, 29. Juni 2018

"Kleine Biene Hermine, wo bist du zu Haus?" oder Werde auch du ein Bienenretter!



Vor ein paar Wochen machte mein großer Räuber mit seiner Klasse einen Ausflug zum Imker. Am Vorabend war er noch ängstlich und hatte eigentlich gar keine Lust auf den Ausflug. Am nächsten Tag klingelte er mittags an der Tür und sprudelte nur so über. Er hat ein Biene auf der Hand gehabt, eine männliche Drohne. Die haben nämlich keinen Stachel. Und dann gibt es ganz viele Honigarten. Ich will Imker werden. Ich muss alles über Bienen wissen usw.  Ich war sprachlos, aber natürlich auch sehr erfreut.
Überhaupt finde ich es toll, dass die Bienen in der Grundschule in Sachkunde auf dem Programm stehen und so ein Ausflug macht das Ganze doch gleich viel greifbarer und interessanter. Also wenn ihr schöne Tipps für Bücher mit und über Bienen habt, immer gerne her damit.

Bienen haben sich in den letzten zwei Jahren zum Trendthema auf dem Kinderbuchmarkt entwickelt und das ist auch gut so. Am 20. Mai 2018 gab es zum ersten Mal den Weltbienentag, mit dem die Vereinten Nationen (UN) darauf aufmerksam machen wollen, wie wichtig die Bienen für den Naturkreislauf und auch für die Wirtschaft sind. So räumte ein Supermarkt z.B. alle Produkte aus den Regalen, die es ohne Bienen nicht mehr gibt. Die Regale waren ziemlich leer. Das Bienensterben greift leider immer mehr um sich und wir alle sollten so viel wie möglich tun, um dies aufzuhalten.  In Deutschland sind bereits mehr als die Hälfte aller Wildbienenarten gefährdet und in China klettert man bereits auf die Bäume, um die Obstblüten von Hand zu bestäuben.


Auch die Biene Hermine aus dem vorgestellten Buch ist eine Wildbiene. Sie lebt auf einer Waldlichtung mit ihren Freunden. Eine wimmeliges Bild, das es hier zu entdecken gibt. Alle sind glücklich in ihrem kleinen Paradies. Aber eines Tages tauchen Baufahrzeuge auf und die Lichtung wird plattgemacht. Eine Autobahn soll gebaut werden. Hermine und ihre Freunde müssen sich auf die Suche nach einem neuen Zuhause machen. So kommt sie bei einigen Bienen vorbei, aber nirgendwo ist Platz für sie. Als sie zu einem großen Rapsfeld kommt, wähnt sie sich im Paradies. Aber leider kommt in dem Moment der Bauer mit seinem Traktor und sprüht ein Mittel gegen Schädlinge. Biene Hermine will flüchten, aber hat schon zu viel vom Nebel abbekommen und sinkt benommen zu Boden. Zum Glück findet sie eine kleine Bienenretterin.


Ein Sachbilderbuch ist eine Geschichte, die auch jede Menge Sachinformationen beinhaltet. Dieses Buch hier erzählt uns die Geschichte der Wollbiene Hermine, die sich ein neues Zuhause suchen muss. Ganz nebenbei lernen wir auch noch viel über die Bienen. Ich finde es immer toll, wenn das Vorsatzpapier im Buch als Gestaltungsfläche genutzt wird. Wenn wir das Bilderbuch aufschlagen, sehen wir eine stark vergrößerte Abbildung einer Wollbiene und ganz viel Informationen über Anatomie und Fähigkeiten der kleinen fleißigen Bienen. Und ganz hinten können wir lernen, wie wir den Bienen mit einem selbstgebauten Bienenhotel als Nisthilfe helfen können. 


Das Buch bietet nicht nur Geschichte, Sachwissen und schöne Bilder, sondern regt auch an, selbst etwas für die Bienen zu tun. Das kleine Mädchen ist definitiv ein Vorbild und ihr Garten sieht toll aus. Und man braucht nicht unbedingt einen Garten, um den Bienen und auch Hummeln und Schmetterlingen zu helfen. Schon ein paar Töpfe auf dem Balkon oder ein paar verschönerte Baumscheiben können hilfreich sein. Leider sieht man in Neubaugebieten immer häufiger nur Rasenflächen oder Koniferen mit Steinen. Dabei ist ein blühender Topf oder gar ein Beet so ein schöner Anblick. Und das ist auch gar nicht so viel Arbeit wie man denkt. Obstbäume oder blühende Sträucher machen sogar noch weniger Arbeit. 



Alternativ könnt ihr auch Samenbomben basteln und auf kahle Flächen in eurer Stadt werfen. Hierzu werde ich auch bald berichten, wie ihr das machen könnt. 

Also werde auch du ein Bienenretter und helfe Hermine und ihren Freunden:
1. Baue Nisthilfen und hänge sie in Bäume
2. Verbreite vielfältige blühende Pflanzen im Garten, auf dem Balkon oder auf ungenutzten Flächen deiner Stadt mit z.b. Samenbomben
3. Kaufe Honig bei einem lokalen Imker

Nachdem mein großer Sohn so begeistert ist, werden wir wohl nun öfter ein Bienenbuch vorstellen und versuchen, den Bienen zu helfen. Ich hoffe, ihr macht mit. 

Hier noch zwei erfreuliche Bilder aus unserem kleinen Garten:




"Kleine Biene Hermine, wo bist du zu Haus?" von Andrea Reitmeyer, erschienen im Jumbo Verlag, ist ein 36seitiges Bilderbuch für Kinder ab 4 Jahren, das ihr für 13 EUR unter der ISBN 978-3833738159 im Buchhandel erwerben könnt.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.
Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert werden.
Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google