Donnerstag, 25. Oktober 2018

Das wilde Haus der Tiere: Das Drama-Lama




Ein Umzugswagen braust über die Straße und er ist nicht gut gepackt, denn nach einem Bremsmanöver verliert er den Käfig mit Meerschweinchen Maffi. Ziemlich mitgenommen geht der Käfig kaputt und entlässt Meerschweinchen Maffi unvorbereitet in die Wildnis. Und nun? Scheint ja nicht ganz ungefährlich zu sein außerhalb der schützenden Stangen. Vorsichtig und zunehmend müde erkundet sie die Gegend, bis sie ein kleines Holzhaus findet, das wie der perfekte Unterschlupf aussieht.



Dort bleibt Maffi nicht lange unentdeckt. Ausgerechnet eine riesige Katze, die sich als Luchs entpuppt, steht da vor ihr, aber zum Glück wird man im „Wilden Haus der Tiere“ nicht gefressen. Unter den Bewohnern des wilden Hauses entbrennt eine große Diskussion, ob Maffi bleiben darf und es sieht nicht gut für sie aus, denn Maffi ist ein Haustier und kein Wildtier. Während Maffi nun im Nebenraum auf die Entscheidung wartet, taucht aus dem Boden plötzlich ein seltsames Gerät (wie das Sehrohr eines U-Boots) auf und teilt Maffi die Details zum neusten Spezialauftrag mit. In der Aufregung kann Maffi sich nicht gleich alles richtig merken, also darf Maffi vorerst bleiben und das A-Team (= Aussenteam) auf den Einsatz, bei dem ein Tier mit Punkten aus dem Zirkus zurück in seine Heimat gebracht werden soll, begleiten.



Bei dem Wort A-Team musste ich beim Vorlesen kurz innehalten. Da gab es doch mal eine Fernsehserie und ist das jetzt Zufall, dass der Hirsch im A-Team des wilden Hauses auch Hannibal heißt? Ich habe die Buchmesse genutzt und bei den Autorinnen nachgefragt, aber es ist wirklich Zufall. Übrigens gibt es im Buch auch noch ein I-Team (=Innenteam). 



Das Buch ist für fortgeschrittene Erstleser konzipiert. Es hat große Schrift, kurze Kapitel und Illustrationen auf jeder Doppelseite. Und oft wichtig für junge Leser: man kann Punkte auf Antolin sammeln. 

Fazit: Ein schönes Buch für Tierfreunde, das mit einer spannenden Mission und auch viel Witz daherkommt. 


"Das wilde Haus der Tiere - Das Drama-Lama" von Andrea Poßberg und Corinna Böckmann, erschienen im Südpol Verlag, ist 92seitiges Buch für Lesewelt-Entdecker ab etwa 7 Jahren oder zum Vorlesen ab etwa 5 Jahren. Das Buch ist für 9,95 EUR unter der ISBN 9783943086775 im Buchhandel erhältlich. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.
Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert werden.
Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google