Donnerstag, 28. Januar 2021

Die Klima-Checker: Tiere in Not

 

Die Klima-Checker: Tiere in Not

Malin, Trixie und Einstein sind die Klima-Checker. Sie setzen sich für Umwelt- und Tierschutz ein. Das Buch setzt im Januar ein, der sehr mild ausfällt. Dennoch ist Malin sehr verwundert als plötzlich ein Igel durch den Garten läuft. Müsste der Igel nicht noch Winterschlaf machen?


Die Klima-Checker: Tiere in Not

Malin ruft bei Luise an, die eine Baumschule mit Café besitzt und sich gut mit Igeln auskennt. Sie empfiehlt den Klima-Checkern, eine Holzkiste mit einem Eingang zu versehen und gefüllt mit Laub im Garten aufzustellen. Mit einer Spur aus Trockenfutter für Katzen soll der Igel in sein neues Winterquartier gelockt werden. Diese unerwarteten Wachzeiten des Igels verbrauchen viel Energie und gefährden so das Überleben.


Die Klima-Checker: Tiere in Not


 

Aber auch Luises Lebenswerk, die Baumschule, ist in Gefahr. Sie hatte das Grundstück an die Stadt verkauft, um sich zur Ruhe zu setzen und unter der Voraussetzung, dass die Stadt einen neuen Pächter für die Baumschule sucht. Nun will die Stadt aber an den raffgierigen Bauunternehmer Rasner verkaufen, der auf dem Grundstück ein Einkaufszentrum errichten will. Damit geht nicht nur ein schönes Café verloren, sondern auch viele Bäume und der Lebensraum für viele kleine Tiere. Das wollen die Klima-Checker nicht zulassen und setzen alles in Bewegung, um den Verkauf zu verhindern. Aber leider sieht es gar nicht gut aus.


Die Klima-Checker: Tiere in Not


Die Freunde sind ein starkes Trio und ergänzen sich gut. Es ist nicht immer alles Sonnenschein, aber gerade das lässt die Figuren authentisch erscheinen. Kinder können viel, aber auch nicht alles und ich finde es schön, dass sie viel Unterstützung von Malins großer Schwester und auch von Erwachsenen bekommen. 

Nicht nur Malin, Trixie und Einstein, sondern auch die jungen Leser lernen hier z.B. auch, wie man eine Petition startet und wie es bei einer Stadtratssitzung abläuft. Im Hauptthema geht es natürlich im Umwelt- und Tierschutz, aber letztendlich hängt die Politik doch immer mit drin. 

Ich habe ein bisschen gebraucht, um in den Erzählstil der Autorin hineinzufinden und die Figuren kennenzulernen. Zu Beginn des Buchs werden die drei Klima-Checker kurz vorgestellt. Dabei fand ich es etwas seltsam, das Malin "Anführerin" genannt wird, denn bei 3 befreundeten Kindern würde man davon ausgehen, dass sie gleichberechtig und ohne "Chef" handeln und das habe ich beim Lesen auch empfunden, auch wenn die Geschichte von Malin erzählt wird. Daher finde ich die Wortwahl hier etwas unglücklich. Aber das ist natürlich nur eine kleine Spitzfindigkeit, denn die Story ist gut! 

Am Ende des Buchs gibt es noch wertvolle Zusatzinformationen für wissbegierige kleine Leser. In einem Interview mit einer Vertreterin des Nabu erfahren wir mehr darüber, welchen Einfluss der Klimawandel auf das Verhalten der Tiere während des Winters hat und auch speziell zu Igeln, die man im Winter trifft. Außerdem gibt es noch eine Kurzvorstellung von Organisationen, bei denen sich Kinder für den Naturschutz engagieren können und Einstein stellt uns nochmal gesammelt die Fakten zu den Themen des Buchs. Eine sehr schöne Ergänzung zur eigentlichen Geschichte. 


Fazit zu "Tiere in Not"

Ein spannendes Buch zu einem wichtigen Umweltthema, bei dem wir auch noch einiges über Politik, Igelhilfe und den Klimawandel lernen können. Ich bin gespannt, was die Klima-Checker in ihrem nächsten Fall erleben werden. 

 

Die Klima-Checker: Tiere in Not

Titel: "Die Klima-Checker: Tiere in Not"

Autorin: Veronika Wiggert

Illustrationen: minkadu

Verlag: World for Kids

Seitenanzahl: 152 Seiten

Preis: 14 EUR

ISBN: 978-3-946323-18-1

Altersempfehlung: ab 8 Jahren


Reihenfolge der Bände von "Die Klima-Checker"

Band 1: Schluss mit Plastik!

Band 2: Tiere in Not!

Band 3: noch unbekannt


Wenn ihr gerne mal ein bisschen hinter die Kulissen des Blog schauen wollt, könnt ihr gerne mein Interview auf dem Verlagsblog von "World for Kids" lesen. 


Entdecke auch diese schönen Kinderbücher: 


Das Wunder der Bäume   

Neue Buchtipps über Bäume und Wälder  

Weißt du, wo die Baumkinder sind?  

Willibarts Wald  

Die grünen Piraten  

Wale retten, Igeln helfen, Erde schützen  

Leonie Looping: Ein elfenstarker Winter  

Wie viel wärmer ist 1 Grad?  

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.
Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert werden.
Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google