Donnerstag, 22. Oktober 2020

Oma Kuckuck - Ein Bilderbuch über Demenz

"Oma Kuckuck"

 

Für viele Kinder sind Oma und Opa liebevolle Bezugspersonen, bei denen sie gern ihre Zeit verbringen. Bei Oma und Opa darf man oft Sachen, die zu Hause nicht erlaubt sind. Es gibt eigene Rituale und Dinge, an die man sich sein ganzes Leben lang gern zurückerinnert. Wenn aber dann die geliebte Oma zunehmend dement wird, ist das schwer zu begreifen und zu akzeptieren. Heute stelle ich euch ein Bilderbuch zum wichtigen Thema Demenz vor. 

"Oma Kuckuck"


Oma Kuckuck 

Oma hat einen Vogel. Er wohnt in seinem kleinen Kuckuckshäuschen und wenn er einmal "Kuckuck" ruft, weiß die Enkelin, dass es Zeit für Mittagessen ist, wenn er zweimal "Kuckuck" ruft, ist es Zeit für Omas Mittagsschlaf, der bei dreimal "Kuckuck" endet. Und dann wird endlich eine ganz besondere Memory-Variante gespielt bis bei fünfmal "Kuckuck" Mama kommt und den Oma-Enkelin-Tag beendet. 

"Oma Kuckuck"

 

Aber dann kam der Tag an dem sich alles änderte. Der Oma fiel keine Geschichte ein, die Vanillesuppe verbrannte auf dem Herd und Oma erkannte die eigene Tochter nicht. Es ist der Tag, wo allen klar wird, dass Oma nicht mehr alleine leben kann. Ihre Tochter ist sehr verzweifelt, aber das Mädchen hat schließlich eine Idee, wie sie ihrer Oma den Umzug leichter machen kann. 

Das Thema Demenz im Bilderbuch

Wenn ein geliebter Mensch zunehmend dement wird, ist das für die Angehörigen nicht einfach. Auch eine Entscheidung zu treffen, ist schwer. An der Stelle, wo Oma ihre eigene Tochter nicht mehr erkennt und auf den nachfolgenden Seiten, wird es richtig emotional. Es ist ein Buch, das kindgerecht das wahre Leben erzählt und dabei Mut macht. Kinder gehen oft unbefangener mit solch schweren Themen um, aber sie wollen es begreifen und verstehen, vor allem auch welche Änderungen für sie selbst einhergehen. 

"Oma Kuckuck"

 

Wir lernen hier eine liebevolle und etwas verrückte Oma kennen, die im Laufe der Geschichte schwach wird und Hilfe benötigt. Dennoch hat sie Freude am Leben und wird nicht alleine gelassen. Frauke Angel hat das ganz wunderbar geschrieben. 

Auch die Illustrationen mit unterschiedlichen Texturen, Collageelementen und kräftigen Farben finde ich einfach toll! Sie transportieren die jeweilige Stimmung und fügen der Geschichte viele verrückte und liebevolle Details hinzu. Sie laden zum Verweilen und Entdecken ein. 

Fazit zu "Oma Kuckuck"

Frauke Angel ist es gelungen, ein schweres Thema kindgerecht näher zu bringen. Sie zeigt die Schattenseiten, aber macht auch Mut mit den guten Seiten. Stephanie Brittnacher hat wunderbare, tiefsinnige und detailreiche Bilder dazu gezeichnet. Ein ganz wunderbares Bilderbuch über das Thema Demenz. 

 

"Oma Kuckuck"

Titel: "Oma Kuckuck"

Autorin: Frauke Angel

Illustrationen: Stephanie Brittnacher

Verlag: Edition Pastorplatz

Kategorie: Bilderbuch

Seitenanzahl: 34

Preis: 14 EUR

ISBN: 978-3-943833-39-3

Altersempfehlung: ab 5 Jahren


Entdecke auch diese schönen Kinderbücher: 

Mit Opa ist alles anders  

Echte Helden - Der Geisterzug  

Geht ab wie Schmitz Katze  

Als ich noch ein Kind war  

Der Tag, an dem Opa den Wasserkocher auf den Herd gestellt hat  

Ben und die Wale  

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.
Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert werden.
Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google