Dienstag, 13. März 2018

Nelli Spürnase und die verschwundenen Bücher



Am Wochenende schallte es öfter „Mama! Papa! Kommt mal!“ durchs Haus. Die Räuber hatten beschlossen Bücherei zu spielen. Dazu haben sie jede Menge Bücher ins Schlafzimmer geschleppt und alles auf dem Boden ausgebreitet. Und natürlich hatten sie auch an Taschen und Ausweise gedacht und einen Laptop aus Papier eingerichtet, um die verliehenen Bücher zu erfassen. Nun fehlte nur noch die Kundschaft, die sich beraten lies und Bücher mitnahm. Initialzündung für diese Spielidee war wohl das neue Bilderbuch „Nelli Spürnase und die verschwundenen Bücher“, das wir am Abend zuvor gelesen hatten.




Nelli Spürnase ist eine Hündin mit außerordentlichen Schnüffel- und Findefähigkeiten. Ihr Menschenkind Peter hat das auch bitter nötig. Er verliert sooo viele Sachen und wäre ohne Nelli einfach aufgeschmissen. 



Am liebsten mag Nelli die Montage, wenn sie mit Peter in den Spieletreff darf, denn sie liebt die spielenden und lesenden Kinder und vor allem den Geruch der Bücher. Aber an diesem Montag ist alles anders. Sie treffen traurige Kinder an, den jemand hat alle Bücher gestohlen! Zum Glück gibt es Nelli und von ihr angeführt, macht sich die ganze Meute auf zur Verfolgung des Diebs.


Julia Donaldson, die den meisten vom „Grüffelo“, „Die Schnecke und der Buckelwal, „Superwurm“ und vielen mehr bekannt sein dürfte, hat wieder eine wunderbare Geschichte in Reimen geschrieben. Hündin Nelli spielt die Heldenrolle, aber die Verehrung gilt den Büchern und den Büchereien, die Bücher für jedermann zugänglich machen. Die Geschichte ist spannend und witzig umgesetzt und auf den Bildern gibt es jede Menge zu entdecken. Anders als gewohnt arbeitete Julia Donaldson für diese Geschichte nicht mit Axel Scheffler zusammen, sondern mit Sara Ogilvie. Entstanden sind farbenfrohe Bilder und wir haben die Hündin Nelli auf den ersten Blick in unser Herz geschlossen. 


Ich musste das Buch am Freitag direkt mehrmals vorlesen. Der Kleine lauschte gebannt und verkündete dann, er möchte auch in eine Bücherei gehen, aber vorher bitte nochmal vorlesen. Und der Große freute sich: „So tolle Reime!“.  Ein Buch, das sowohl den großen Räuber (8) wie auch den kleinen Räuber (4) und auch die Räubermama begeistern konnte!

„Nelli Spürnase und die verschwundenen Bücher“ von Julia Donaldson, illustriert von Sara Ogilvie, erschienen im Orell Füssli Verlag, ist ein 32seitiges Bilderbuch, das für 14,95 EUR unter der ISBN 978-3280035528 im Buchhandel erhältlich ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen