Sonntag, 17. März 2019

Q-R-T: Der neue Liebling im Kinderbuchregal


Q-R-T von Ferdinand Lutz, Kindercomic, Reprodukt, Rezension von Kinderbuchblog Familienbücherei


"Mama, es gibt Außerirdische auf der Erde! Wirklich! Die leben abwechselnd in einer Wohnung vom Club der Außerirdischen und im Moment ist ein Junge drin, der kommt von einem Planeten, wo die Kinder nie Erwachsene werden. Man merkt das gar nicht, dass die Außerirdischen hier sind, weil die sich als Menschen tarnen." So, jetzt wissen wir Bescheid und ihr auch!


Q-R-T: Der neue Nachbar


Q-R-T von Ferdinand Lutz, Kindercomic, Reprodukt, Rezension von Kinderbuchblog Familienbücherei



Der Sohn ist begeistert von seinem neuen Comicbuch Q-R-T. Nachdem er die "Kiste"-Comics liebt und sich dringend Nachschub wünscht, konnte auch Q-R-T sein Herz erobern. Im ersten Band der Comicreihe landet Q-R-T mit seinem Raumschiff auf der Erde und löst damit einen anderen Außerirdischen als Bewohner der Wohnung vom Club der Außerirdischen ab. Begleitet wird Q-R-T von seinem Haustier Flummi, einem Gestaltenwandler und sein Auftrag ist, die Menschen zu erforschen. Regel Nr. 1 ist dabei, unauffällig zu bleiben.  

Als Außerirdischer unauffällig zu bleiben, ist gar nicht so einfach. Schon gar nicht mit einem Haustier wie Flummi. Aber manchmal ist so ein Gestaltenwandler auch sehr praktisch. Als Q-R-T beispielsweise zu Forschungszwecken in den Zoo möchte, wird er direkt am Eingang aufgehalten. Er muss Eintritt zahlen. Aber was ist denn Geld und wo bekommt man es her? Der schlaue Flummi verwandelt sich in einem Geldschein und Q-R-T kann in den Zoo. Flummi verwandelt sich unterdessen in eine Fliege und kommt nach.

So gibt es viele lustige Entdeckerepisoden von Q-R-T und Flummi. Allerdings ist das mit dem „Unentdeckt bleiben“ nicht so leicht. Im Haus wohnt auch das wissbegierige Mädchen Lara und ein neugieriger Forscher. Bei beiden muss Q-R-T, von Menschen übrigens Kurt gerufen, aufpassen, nicht enttarnt zu werden. Lara kommt ihm eines Tages tatsächlich auf die Schliche und beide werden beste Freunde.

„Q-R-T: Der neue Nachbar“ von Ferdinand Lutz, erschienen im Verlag Reprodukt, ist ein 144seitiges Kindercomic für Kinder im Grundschulalter. Das Buch kostet als Hardcover 20 EUR und ist unter der ISBN 9783956400476 im Buchhandel erhältlich.


Q-R-T: Flummi allein zu Haus


Q-R-T von Ferdinand Lutz, Kindercomic, Reprodukt, Rezension von Kinderbuchblog Familienbücherei


Flummi, das Gestaltenwandler-Haustier von Q-R-T, begleitet ihn meistens als Hund. Wenn Flummi allerdings nervös wird, verwandelt er sich in alles mögliche. Flummi soll eines Tages allein zu Hause bleiben, nichts anrühren und auch nicht an die Tür gehen. Als der Paketbote an der Tür klingelt, wird Flummi nervös, macht viele Verwandlungen durch und stiftet dadurch jede Menge Chaos. Völlig erschöpft schläft er schließlich ein. Geschlafen hat Flummi übrigens seit 13 Jahren nicht mehr und so dauert der Schlaf etwas länger. Am Ende des Buchs erfahren wir dann, was passiert, wenn ein Gestaltenwandler nach langen Schlaf wieder aufwacht. Q-R-T und Lara erleben in der Zwischenzeit so einige andere aufregende und lustige Episoden. 

„Q-R-T: Flummi allein zu Haus“ von Ferdinand Lutz, erschienen im Verlag Reprodukt, ist ein 112seitiger Kindercomic für Kinder im Grundschulalter, der als gebundene Ausgabe für 18 EUR unter der ISBN 9783956401107 im Buchhandel erhältlich ist.


Eine neue Lieblingsreihe 


Auch wenn die einzelnen Episoden für sich stehen, gibt es einen zeitlichen Rahmen, der ein rundes Buch macht. Im ersten Band geht es um die Landung auf der Erde, die ersten Erforschungen und das schrittweise Freundschaftschließen mit Lara und Nico. Im zweiten Band ist es dann Flummi der langes Nickerchen macht und erst am Ende des Buchs aufwacht. Außerdem ist der Umzug von Nico ein wiederkehrendes Thema.

Besonders positiv fällt auch die Ausstattung auf. Die Bücher kommen als Hardcover daher und haben richtig dicke Seiten. Die Schrift ist für einen Comic schön groß, so dass auch Leseanfänger gut zurechtkommen sollten. Der Text wurde übrigens in Großbuchstaben geschrieben. 


Q-R-T von Ferdinand Lutz, Kindercomic, Reprodukt, Rezension von Kinderbuchblog Familienbücherei


Als ich meinem Großen den ersten Band gegeben habe, war er sehr begeistert und hat ihn auch erst wieder rausgerückt, nachdem ich ihm im Austausch Band 2 gegeben habe.  Als ich die Kindercomics dann gelesen hatte, konnte ich ihn auch verstehen. Bei Q-R-T hat man beim Lesen ein Dauergrinsen im Gesicht. Definitiv ein neues Lieblingsbuch!


Weitere schöne Kindercomics


https://familienbuecherei.blogspot.com/2018/03/kiste-kein-unsinn-und-roboteralarm.html
Kiste


https://familienbuecherei.blogspot.com/2018/02/ariol.html
Ariol


https://familienbuecherei.blogspot.com/2019/02/heraus-aus-der-finsternis.html
Heraus aus der Finsternis




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.
Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert werden.
Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google